Tom Tykwer (geboren am 23.05.1965) ist ein deutscher Filmregisseur, Drehbuchautor, Komponist und Produzent.

1985 zog er von seiner Heimatstadt Wuppertal nach Berlin, studierte Philosophie, jobbte als Filmvorführer und übernahm 1988 die Programmgestaltung des Berliner „Moviemento“ Kinos.
Tykwer ist Gesellschafter der Filmproduktionsfirma X Filme Creative Pool GmbH, die er 1994 mit Stefan Arndt, Wolfgang Becker und Dani Levy gründete.

 

Seine bisherige Filmographie enthält u.a. die Spielfilme "Die Tödliche Maria" (1993) „Winterschläfer (1997) „Lola rennt“ (1998), "Der Krieger und die Kaiserin" (2000), „Heaven“ (2002), „Das Parfum – die Geschichte eines Mörders“ (2006), „The International“ (2009), „Drei“ (2010), „Cloud Atlas“ (2012), „Ein Hologramm für den König“ (2016) sowie die TV-Serien „Sense8“ (2015) und „Babylon Berlin“ (2017).
 

2008 gründete Tom Tykwer gemeinsam mit Marie Steinmann-Tykwer die Produktionsfirma One Fine Day Films,

die mit Intensiv-Workshops afrikanische Nachwuchsfilmemacher fördert und sie bei ihren ersten Spielfilmen begleitet.
 

Als Filmproduzent engagierte sich Tykwer neben seinen eigenen Projekten auch bei Filmen von befreundeten Kollegen, darunter Sebastian Schipper („Absolute Giganten“, 1999, und „Ein Freund von mir“, 2006)

und Nicolette Krebitz („Das Herz ist ein dunkler Wald“, 2007).

Tom Tykwer (born 23.05.1965) is a German director, writer, composer and producer.

1985 he moved from his hometown Wuppertal to Berlin, started to study philosophy and to work as a projectionist.

In 1988 he took over in programming of the Berlin cinema "Moviemento".

During1994 he co-founded the film production company X Filme Creative Pool, alongside Stefan Arndt, Wolfgang Becker, and Dani Levy.

 

His filmography contains, among many others, movies like “Deadly Maria“ (1993), “Winter Sleepers” (1997), “Run Lola Run” (1998), “The Princess and the Warrior” (2000), “Heaven” (2002), “Perfume: The Story of a Murderer” (2006), “The International” (2009),

“3” (2010), “Cloud Atlas” (2012), “A Hologram for the King” (2016) as well as the TV series: “Sense8” (2015)

and “Babylon Berlin” (2017).


In 2008, Tom Tykwer and Marie Steinmann-Tykwer founded the production company One Fine Day Films, which gives young African filmmakers the opportunity to create their own films.

 

As a film producer Tykwer was involved in addition to his own projects in films of fellow colleagues, including Sebastian Schipper ("Absolute Giants", 1999 and “A Friend of Mine”, 2006) and Nicolette Krebitz (“The Heart is a Dark Forest”, 2007).

 

contact

 

 
 
 

© 2018 Tom Tykwer, Berlin